Karlsoute / Karlova stezka
German
Czech

der Stationsstein Eibenstock auf dem Kirchplatz der Bergstadt

Mitarbeiter des Bauhofs Eibenstock und Steinmetz Baumgärtel (rechts) bei der Aufstellung des Steins

Herr Guddat (links) und Bürgermeister Staab (rechts) enthüllen den restaurierten Stein

Herr Guddat (links) und Bürgermeister Staab (rechts) präsentieren den wieder aufgestellten Stationsstein

Ausgangspunkt der historischen Postkurse „204 Eibenstock-Auerbach“ sowie „205 Eibenstock-Klingenthal“

Historischer Stationsstein bereichert Eibenstocks Stadtzentrum

08.10.2014

Nach der Aufstellung des Königlich-Sächsischen Stationssteins in Johanngeorgenstadt vor knapp zwei Monaten, erfolgte heute die feierliche Enthüllung des Stationssteins auf dem Eibenstocker Kirchplatz.

Dieser Stein wurde ursprünglich 1861 im Bereich der Kirche errichtet und war Ausgangspunkt der Postkurse „204 Eibenstock-Auerbach“ sowie „205 Eibenstock-Klingenthal“. In Sichtweite der im Jahr 2005 rekonstruierten Distanzsäule auf dem Postplatz und nur wenige hundert Meter vom Stationsstein an der Karlsbader Straße entfernt, ist er ein weiteres Zeugnis der sächsischen Verkehrs- und Postgeschichte im Stadtgebiet Eibenstocks.

Der denkmalgeschützte Stationsstein wurde von Herrn Ullrich Baumgärtel (Firma Steinmetzerei Neusteinzeit, Schwarzenberg) restauriert und erhielt seine historischen Inschriften zurück. Den Auftrag dazu erteilte die Stadt Eibenstock im Rahmen des Projektes „Karlsroute“. Im Wege der Anteilsfinanzierung werden die Ausgaben für die Restaurierung und Wiederaufstellung von der EU in Höhe von 85% aus dem Europäischen Fonds für regionale Entwicklung (EFRE) gefördert.

Neben der beauftragten Steinmetzfirma gilt ein besonderer Dank Herrn Heinz-Jürgen Guddat (Forschungsgruppe Kursächsische Postmeilensäulen e.V.), welcher die historischen Inschriften recherchierte und sich für den Erhalt der Postmeilensteine einsetzt. Ein Dankeschön geht zudem an die beteiligten Mitarbeiter des Bauhofs Eibenstock für die Unterstützung bei der Aufstellung des Stationssteins.